Volksschule Proleb

Und der Lehrkörper lernt mit!

Verhaltenscodex

Für ein harmonisches Schulklima ergeben sich für alle Schulpartner Rechte und Pflichten.

Die Schule ist Arbeitsplatz und Ort der Begegnung für Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern.
Um das Zusammenleben und Zusammenarbeiten in einem harmonischen Schulklima möglichst angenehm zu gestalten, ergeben sich für alle Schulpartner Rechte und Pflichten.

Verhaltensvereinbarungen aller Schulpartner

  • Wir gehen miteinander rücksichtsvoll um, begegnen einander wertschätzend und ehrlich und lassen unterschiedliche Meinungen zu.
  • Wir nehmen die Schule als Gemeinschaft wahr und beteiligen uns aktiv am Schulgeschehen.
  • Wir schätzen unsere Kultur und unsere Umwelt und gehen sorgsam damit um.

Verhaltensvereinbarungen mit den LehrerInnen

Wir Lehrerinnen und Lehrer

  • sind Ansprechpartner für Eltern und SchülerInnen und bemühen uns um eine effektive Kommunikation und ein positives Gesprächsklima.stehen für Gespräche in den Sprechstunden, bei Terminvereinbarungen und an den Elternsprechtagen zur Verfügung.
  • informieren die Erziehungsberechtigten rechtzeitig über Lerndefizite oder Verhaltensauffälligkeiten und sorgen für entsprechende Unterstützung.
  • informieren SchülerInnen und Eltern über Lernziele, Beurteilungskriterien und Leistungsstand. Wir achten auf Transparenz bei der Leistungsbeurteilung.
  • sorgen für die bestmögliche Ausbildung der SchülerInnen unter Einsatz moderner und effektiver Lehrmittel und Unterrichtsmaterialien.
  • sind bemüht, ein positives Arbeitsklima und einen respektvollen Umgang mit den SchülerInnen zu schaffen.
  • wollen die Freude der Kinder am Lernen wecken.
  • versuchen Stärken zu festigen und bei Schwächen zu helfen.
  • sind uns unserer Vorbildwirkung bewusst.

Verhaltensvereinbarungen mit den SchülerInnen

Wir Schülerinnen und Schüler

  • kommen pünktlich in die Schule.
  • bringen alle notwendigen Schulsachen mit, erfüllen Arbeitsaufträge sorgfältig und halten Termine ein.
  • sind freundlich, ärgern und beleidigen niemanden, lachen und grenzen niemanden aus.
  • laufen und lärmen nicht im Schulgebäude und in den Klassen.
  • grüßen laut und deutlich, sind höflich und sagen „bitte“ und „danke“.
  • sind hilfsbereit und achten vor allem auf unsere jüngeren MitschülerInnen.
  • gehen gewaltfrei miteinander um.
  • halten die Klasse und das gesamte Schulgebäude sauber.
  • geben auf eigenes und fremdes Eigentum Acht.
  • respektieren andere Meinungen.
  • lassen unser Mobiltelefon am Vormittag in der Schultasche.

Verhaltensvereinbarungen mit den Eltern

Wir Eltern

  • sorgen dafür, dass die Kinder ausgeschlafen und pünktlich in die Schule kommen.
  • tragen dazu bei, dass die notwendigen Arbeitsmaterialien zur Verfügung stehen.
  • fördern eine positive Grundhaltung zur Schule und zu den Lehrpersonen.
  • fördern die Eigenverantwortung und Selbständigkeit der Kinder.
  • besuchen Klassenforen, Elternabende und Schulveranstaltungen.
  • tragen dafür Sorge, dass die Kinder ihre Aufgaben regelmäßig und sorgfältig erledigen.
  • sorgen für eine tägliche Lesezeit.
  • kontrollieren täglich die Mitteilungshefte und nehmen Einträge im Elternheft durch unsere  Unterschrift zur Kenntnis.
  • verständigen die Schule im Krankheitsfall der SchülerInnen am ersten Tag der Krankheit.
  • erziehen unsere Kinder zur Ordnung.
  • unterstützen gesundheitsbewusstes Ernährungsverhalten.
  • informieren die Schule über wichtige Veränderungen und Ereignisse in der Familie.
  • bemühen uns um eine gute Gesprächskultur.
  • wissen, dass die Schule die persönliche Erziehungsarbeit nicht ersetzen kann.